Ascorbinsäure – Gesundheitsschädlich?

1. Oktober 2018

Ascorbinsäure – Gesundheitsschädlich?

0 Comments

Vitamin C oder Ascorbinsäure?

Den meisten sind die positiven Eigenschaften von Vitamin C bereits bekannt. Vitamin C ist wichtig für unser Immunsystem und macht uns im Falle einer Erkältung auch schnell wieder fit. Darüber hinaus beugt Vitamin C auch schwereren Krankheiten vor wie zum Beispiel einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt, da es ein Enzym in unserem Körper aktiviert, dass Blutfette in Gallensäure umwandelt. Auch fördert Ascorbinsäure unsere Knochendichte und die Gesundheit unserer Zähne und des Zahnfleisches.

Bereits 100 mg reichen aus, um den Tagesbedarf zu decken. Da Vitamin C in vielen Lebensmitteln enthalten ist (zum Beispiel Zitrusfrüchte, Grünkohl, Paprika), decken wir auch so gut wie täglich diesen Bedarf.

Achtung!

Doch Vorsicht! Wer auf Synthetische Ascorbinsäure zurückgreift um sein Vitamin C Depot aufzustocken, läuft schnell Gefahr seiner Gesundheit erheblich zu schaden. Denn: Es gibt einen Unterschied zwischen natürlichem Vitamin C und Ascorbinsäure. Ascorbinsäure könnte man auch als synthetisches Vitamin C bezeichnen, da Sie nicht in natürlicher Form vorkommt und daher stehts synthetisch hergestellt werden muss. Fälschlicherweise wird oft angenommen, dass Vitamin C das gleiche sei, wie Ascorbinsäure. Diesen Irrglauben möchten wir aus der Welt schaffen.

Der Körper benötigt natürliches Vitamin C um von den Vorteilen profitieren zu können. Wer regelmäßig zu synthetischer Ascorbinsäure greift, riskiert einen Herzinfarkt. Forscher haben 2004 in einer Studie bestätigt, dass die regelmäßige Einnahme von synthetischem Vitamin C der Herzinfarktrisiko beinahe verdoppelt!

Auch sorgt Sie dafür, dass unser Körper zu viel Eisen aufnimmt. Ein bestimmtes Maß an Eisen ist wichtig für unseren Körper, doch wen er zuviel aufnimmt reagiert er mit Entzündungen. Und das willkürlich im Körper verteilt – auch im Gehirn. Außerdem leiden die Leber und Nieren darunter.

natürliche Ascorbinsäure

Synthetisch? Nein danke!

Viele Wissen nicht, dass Ascorbinsäure in vielen Lebensmitteln verwendet wird um die Haltbarkeit zu verlängern. Unter anderem in vielen Konserven, abgepackter Wurst und eben auch in Industrie-Mehl und Backmischungen. Auch dort kommt Ascorbinsäure zum Einsatz um die Haltbarkeit zu verlängern und um dem daraus resultierendem Teig die nötige Stabilität zu geben.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.